GuD-Kraftwerk Krefeld – Hocheffiziente Kraft-Wärme-Kopplung für die Stromversorgung von morgen.

Das von Trianel und Currenta geplante GuD-Kraftwerk Krefeld-Uerdingen kombiniert eine hochflexible Stromversorgung als Partner der erneuerbaren Energien mit der Energieversorgung des Krefelder Chemieparks. Durch Kraft-Wärme-Kopplung wird das Kraftwerk einen Wirkungsgrad von bis zu 90 Prozent haben und damit klimaschonend für Versorgungssicherheit sorgen.

Selbst Energie erzeugen – unabhängiger werden

Wir wollen gemeinsam Strom erzeugen, anstatt ihn ausschließlich über den Großhandelsmarkt zu beschaffen. Mit eigenen Kraftwerken wird das Ziel verfolgt, eine wettbewerbs- und zukunftsfähige Energieversorgung zu sichern. Die beteiligten Gesellschafter werden flexibler und unabhängiger – ein Vorteil, der den Wettbewerb im Energiemarkt vorantreibt und den Kunden zugute kommt. 

Die Wettbewerbsintensität auf dem deutschen Strommarkt nimmt durch das Engagement von Stadtwerken im Erzeugungsbereich weiter zu, da das Kraftwerk ausschließlich von regionalen und kommunalen Versorgungsunternehmen gebaut und später betrieben wird. Rund 80 Prozent der Kraftwerkskapazitäten liegen heute noch bei den vier großen Energiekonzernen. 

Trianel plant zusammen mit dem CHEMPARK-Betreiber CURRENTA die Errichtung und den Betrieb eines modernen Gas- und Dampfkraftwerks für die Strom- und Prozesswärmeversorgung.

 

Standort

Der CHEMPARK Krefeld-Uerdingen

mehr
 

Funktionsschema

Wie funktioniert das Kraftwerk?

mehr
 

Kraftwerkstechnik

Hocheffizient durch Kraft-Wärme-Kopplung

mehr